Testspiel-Niederlage gegen ZSKA Moskau

Die Vorbereitung des FCRJ, für die Rückrunden Spiele 18 – 30, läuft bereits auf Hochtouren. Mit dem Abgang von Captain Jonas Elmer (FC Stäfa) und dem Rücktritt von Stéphan Nater (Assistenz-Trainer) verliert das Team von Trainer Pedro Silva, in der Winterpause, eine gehörige Portion Routine. Diese Lücke sollen nun, wenn immer möglich, junge, ambitionerte Spieler aus der eigenen Juniorenabteilung füllen. Bereits in den ersten Spielen debütierten drei Spieler aus der eigenen U-18 im Fanionteam. Die Leistungen durften sich sehen lassen. Hier ein kleiner Überblick über die gespielten Partien:

Grasshopper Club Zürich – FCRJ 1928 1-0 (0-0)
Tor: 85`Subotic -1-0
GC Campus (Naturrasen) – 200 Zuschauer

Guter Start auf tollem Rasen im GC Campus. Gegen das sich bereits tief in der Vorbereitung befindende Forte-Team zieht sich das junge Silva-Team beachtlich aus der Affäre. Nur in der Start- und der Schlussphase sieht man einen Unterschied. Dies reicht dem Heimteam jedoch für einen knappen Heimsieg. Subotic erlöst die Hoppers schlussendlich mit dem verdienten Siegtreffer in den Schlussminuten.

SC Kriens – FCRJ 1928 4-2 (1-1)
Tore für den FCRJ: Brunner 0-1, Hamidi 1-2
Stadion Kleinfeld (Kunstrasen) – 150 Zuschauer

Auch im zweiten Test gibt`s positives zu berichten. Gegen die favorisierten Innerschweizer gelingt dem FCRJ zweimal die Führung, trotzdem muss man sich dem vor allem physisch stärkeren Gegner mit 2-4 beugen. Trotz Niederlage ein guter Test gegen einen Gegner der sich in einer klassischen Frühform befindet.

FCRJ 1928 – FC Schaffhausen 1-3 (0-1)
Tor für den FCRJ: Eusebio 1-1
Stadion Grünfeld (Naturrasen) – 50 Zuschauer

Auch im dritten Testspiel geht der FCRJ als Verlierer vom Platz. Gegen den FC Schaffhausen war der Ausgang der Partie aber wiederum lange offen und der FCRJ zeigte vermehrt vielversprechende Ansätze. Gespannt darf man auf die weitere Entwicklung der Mannschaft sein. Den einzigen Treffer erzielte Flügeltank Eusebio in der zweiten Halbzeit zum 1-1 Ausgleich.

FCRJ 1928 – FC Weesen 1-2 (1-2)
Tor für den FCRJ: Casciato
Grünfeld (Kunstrasen) – 30 Zuschauer

Der FCRJ ist zwar über das ganze Spiel spielbestimmend, wird jedoch, nicht ganz unschuldig, zweimal ausgekontert und kann das Spiel, gegen den gut verteidigenden Unterklassigen, nicht mehr drehen. Das einzige Tor für den FCRJ erzielte Rückkehrer Casciato zur frühen 1-0-Führung.

FCRJ 1928 – FC Lachen Altendorf 3-1
Grünfeld (Kunstrasen) – 50 Zuschauer
Tore für den FCRJ: Stettler, Nater, Ciftci

Gute Reaktion der Silva-Elf auf den eher dürftigen Auftritt am Freitag. Nur wenige Stunden nach der Niederlage gegen den FC Weesen wurde der FC Lachen Altendorf standesgemäss mit 3-1 besiegt. Die Tore für den FCRJ erzielten Stettler, Ciftci und Nater.

FCRJ 1928 – FC Freienbach 5-0 (3-0)
Grünfeld (Kunstrasen) – 50 Zuschauer
Tore für den FCRJ: Ciftci (3), Gele, Frick

Die Silva-Elf nimmt langsam Fahrt auf. Gegen den FC Freienbach spielt der FCRJ phasenweise sehr druckvoll und dominant und gewinnt verdient mit 5-0 Toren. Die Tore erzielten Ciftci (3),Gele und Frick.

FCRJ 1928 – FC UFA 1-2 (1-2)
Benidorm (Naturrasen) – 30 Zuschauer
Tor für den FCRJ : 20`Casciato 1-1

Frecher Auftritt des FCRJ gegen den Siebten der russischen Premjer League. Bei strömendem Regen entwickelte sich entgegen den Erwartungen ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende gewinnt der FC UFA dank zwei schönen Treffern in der ersten Halbzeit. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Rückkehrer Alessandro Casciato nach 20 Minuten.

FCRJ 1928 – ZSKA Moskau 0-3 (0-1)
Murcia (Naturrasen) – 50 Zuschauer

Dem FCRJ gelingt ein weiterer guter Test gegen ein russisches Spitzenteam. Gegen einen starken Gegner hielt die Mannschaft von Pedro Silva gut dagegen und musste den dritten Treffer erst in den Schluss-Sekunden hinnehmen. Positiv dürfte auch die Tatsache stimmen, dass alle einsatzbereiten Spieler ihre Spielminuten bekamen und lange kein Leistungsabfall sichtbar war.